DSC07560 Wöidarawöll

Wöidarawöll
Elbertritschertanz

Bayern-Style

Wöidarawöll – der bayerische Ausdruck für “Sei’s, wie es will!”; und genau so ist auch die Band an sich: alles drin, alles echt, alles ein bisschen anders – aber am Ende passt es doch!

Wöidarawöll gibt es seit Mai 2000 und stammt aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach in der Oberpfalz. Die fünf Musikanten (keine Musiker, da ist ein Unterschied!) sind allesamt keine Unbekannten. Hias und Gigi waren schon mit den “Griabig’n Buam” unterwegs, Hansl bei den “Kaoliner Musikanten”. Die beiden alten Hasen Peter und Steffl haben als “Elbertritscher” das “Boarisch-Fieber” in der Oberpfalz verbreitet.

Bei dieser Band stehen alle voll und ganz hinter ihrer Musik, was sich durch eine echt bayerische Originalität, immer 100% live, auszeichnet. So werden auch keine englischen Texte gesungen, denn der Butz Peter (Manager, Komponist und Texter) gibt der Band die entsprechenden Impulse. Unvergleichlich, wie er aus alten Liedern, Evergreens etc. “oberpfalz-bayerische” Lieder und Medleys zusammenstrickt. So entsteht der bandeigene “boarisch-power” vermischte Sound, der aus der Oberpfälzer Gegend und darüber hinaus nicht mehr wegzudenken ist. Denn selbst die Instrumente, speziell die E-Gitarren, werden inzwischen vom Peter in allen möglichen Formen (z. B. kurze Krachlederne) selbst hergestellt.

Zu hören sind die Musikanten von Wöidarawöll hauptsächlich auf Kirwa’n, aber auch auf Feuerwehr-, Betriebs-, Volks- und anderen Festen. Das Liederspektrum von Wöidarawöll ist dabei nicht leicht zu beschreiben. Schließlich reicht es von Slavko Avsenik und seine Ofenkierer bis hin zu Peters Fendt-Lettn-Song alias 500 miles. Weiter geht es über tief urbayerische Zwiefache und Boarische bis hin zu Bierzelt-Gröhlern wie Hände zum Himmel oder Peters Freimberger Hell alias Highway to Hell von AC/DC. Auch Kirwa-Kracher wie Kirwagaudi und der legendäre Elbertritscher-Tanz gehören genauso dazu wie vieles, vieles mehr.

Wöidarawöll ist jetzt auch bei Myspace vertreten. Wenn Ihr unter der Woche mal die Kirwagaudi oder den Elbertritscher-Tanz anhören wollt, klickt einfach auf den “Myspace-Button”

Bis bald – Gigi, Hans, Steffl, Hias und Peter von Wöidarawöll!